Referenzen

Ehrle

Ein Komplett-Kransystem für maximale Ergonomie

Beim Betreten des neuen Werks von Ehrle in Dietenheim, Süddeutschland, fällt die Stimmigkeit des Gesamtkonzepts sofort ins Auge: vom Aufbau über die Betriebsausstattung bis hin zur CD-konformen Farbgebung.

Das Projekt

Gegründet 1961 ist Ehrle weltweit führender Anbieter von Lösungen zur Fahrzeugwäsche und Reinigungstechnik. In dem neuen Fertigungswerk, das 2018 in Betrieb genommen wurde, sind zur Herstellung des gesamten Produktsortiments von Ehrle etwa 60 bis 100 Mitarbeiter beschäftigt.

Um alle Arbeitsprozesse reibungslos und zuverlässig durchzuführen und die nötige Effizienz zu gewährleisten, entschied sich das Unternehmen für ein leichtgängiges Aluminium-Handlingsystem von Kranspezialist Erikkila. Ehrle weiß die modularen und erweiterbaren Kransysteme von Erikkila zu schätzen, dank Merkmalen wie besonders leichtgängigen Fahrwerken und Schienen. Auf Kundenwunsch wurde eine Sonderlösung entwickelt: Metalldreiecke an den Rahmenelementen sorgen für zusätzliche Verstärkung, um ein Kippen bei Überlastung oder Fehlbedienung zu verhindern.

Ein weiteres Plus der Erikkila-Systeme sind die innenliegenden Schleifleitungen, die für ein kabelloses und somit sichereres und übersichtlicheres Arbeitsumfeld sorgen. Aus Sicht der Entscheidungsträger bei Ehrle gab es gute Gründe für die Wahl: Ausschlaggebend für die komplette Ausstattung der Anlage mit Erikkila-Systemen war neben der exzellenten finnischen Qualität und dem guten Handling der Krane vor allem die flexible Gestaltungsmöglichkeit.

Um im Arbeitsalltag die Konfiguration so einfach wie möglich zu halten und Verwirrung zu vermeiden, empfahl Erikkila eine einheitliche Profilgröße für die Krane und nur einen Fahrwerktyp.

Ein Profil mit einer Höhe von 180 mm und einer Breite von 100 mm erwies sich am geeignetsten. Zudem verwendet Ehrle standardisierte Fahrrwerke aus Stahl, weil diese Version für die erforderliche Tragfähigkeit von bis zu 200 kg optimal ist. Aufgrund des geringen Gewichts und der nahezu selbsterklärenden Montagezeichnung hat Ehrle schließlich selbst in Zusammenarbeit mit Erikkila die Installation des kompletten Kransystems vor Ort durchgeführt. Ein Pluspunkt war dabei das niedrige Gewicht der Aluminiumschienen, die ohne schweres Equipment einfach an Decke montiert werden konnten.

Noch nicht überzeugt?

Lesen Sie weitere Cases

Kässbohrer

Krane von Erikkila bei der Präzisionsfertigung von PistenBully Fahrzeugen

Kässbohrer baut den schweren PistenBully auf einer neuen Fertigungslinie mit einem ausgeklügelten finnischen Kransystem zusammen…

Ehrle

Ein Komplett-Kransystem für maximale Ergonomie

Beim Betreten des neuen Werks von Ehrle in Dietenheim, Süddeutschland, fällt die Stimmigkeit des Gesamtkonzepts sofort ins Auge…

Zeppelin

Unsere Kranlösung für Qualität und Effizienz

ZF Danmark ist eine Tochtergesellschaft von ZF, einem weltweiten Technologieunternehmen, das ursprünglich von Ferdinand von Zeppelin im frühen 20. Jahrhundert in Friedrichshafen gegründet wurde…

Erhalten Sie Neuigkeiten von KITO ERIKKILA

So erreichen Sie uns

Unser Team hilft Ihnen, die richtige Lösung zu finden.

Telefon

+358 9 2219 0530
8 – 16 Uhr (GMT +3)

Persönlich

Masalantie 225,
02430 Masala, Finnland

OBEN